London: Fahrzeug rammt Moschee-Besucher

Der Zwischenfall ereignete sich in der Seven Sisters Road im Stadtteil Finsbury Park. Die Metropolitan Police sprach in ersten Mitteilungen von einem “schweren Zwischenfall” mit mehreren Verletzten. Eine Person wurde nach Agenturberichten festgenommen. Ein Augenzeuge sagte dem Sender BBC, mindestens drei Menschen seien ernsthaft verletzt. Das Fahrzeug habe möglicherweise die Besucher einer nahegelegenen Moschee treffen wollen, die das Gebäude nach dem Abendgebet gerade verließen. Die Zeitung “Evening Standard” berichtete, mindestens eine Person sei mit einem Messer angegriffen worden. 

Der Islam-Dachverband Muslim Council of Britain teilte im Kurzbotschaftendienst Twitter mit, dass ein Lieferwagen Gläubige überfahren habe, als sie die nahe gelegene Moschee im Stadtteil Finsbury Park verlassen hätten. Verbandschef Harun Khan twitterte, der Lieferwagen sei “absichtlich” in die Fußgänger gefahren. Die Moschee war früher eine Anlaufstelle für Islamisten. 

England Polizei - Mehrere Opfer bei Vorfall in London (Reuters/R. Carvalho)

Über die genaue Zahl der Verletzten gibt es noch keine Klarheit

Finsbury Park liegt im Norden der Hauptstadt und nicht im Zentrum, wo sich zuletzt die terroristischen Angriffe mit vielen Toten ereigneten. Am 3. Juni hatten auf der London Bridge und am Borough Market Terroristen acht Menschen getötet und Dutzende weitere verletzt. Die Täter wurden kurz darauf von Polizisten erschossen. 

Noch haben die Behörden offiziell keine weiteren Einzelheiten bekanntgegeben. Die ersten Notrufe gingen gegen 00.20 Uhr (Ortszeit 01.20 Uhr) bei der Polizei ein. Rettungskräfte wurden sofort zum Ort des Geschehens geschickt. Augenzeugen berichteten gegenüber britischen Medien, Polizisten und Rettungskräfte hätten versucht, das Leben von auf dem Boden liegenden Menschen zu retten.

ml/cr (rtr, dpa, CNN, BBC)

 

 

 

 

Source Article from http://www.dw.com/de/london-fahrzeug-rammt-moschee-besucher/a-39300634?maca=de-rss-de-all-1119-rdf