Schmidt nicht mehr Wolfsburg-Trainer

Trainer Martin Schmidt und Fußball-Bundesligist VfL Wolfsburg haben sich nach nur fünf Monaten getrennt. Das bestätigte der Klub am Montagabend. Nach nur fünf Siegen aus 22 Pflichtspielen hat der 50 Jahre alte Schweizer um die Auflösung seines Arbeitsverhältnisses gebeten. Der ehemalige Mainzer Coach hatte beim VfL noch einen Vertrag bis 2019.

Der Schweizer habe seine Entscheidung dem Verein am Montag mitgeteilt. “Martin Schmidt will mit seinem Rücktritt den Weg freimachen, damit der VfL mit einem neuen Cheftrainer schnellstmöglich den Klassenerhalt sichern kann”, sagte Manager Olaf Rebbe. “Wir hätten dieses Ziel nur allzu gerne mit ihm selbst erreicht, aber wir konnten ihn nicht von seiner Entscheidung abbringen. Diese entschlossene Haltung gilt es jetzt zu respektieren, wenngleich ich zugeben muss, dass mich dieser Schritt enttäuscht.”

Wolfsburg kämpft gegen Abstieg

Schmidt hatte am 18. September 2017 in Wolfsburg die Nachfolge von Andries Jonker angetreten. Der Trainer sorgte mit insgesamt elf Unentschieden für Aufsehen. Doch spielerisch brachte er den nach wie vor teuren Kader kaum nach vorne. Zuletzt hatte der Club wettbewerbsübergreifend drei Partien in Serie verloren. Die “Wölfe” befinden sich derzeit mit nur 24 Punkten auf Tabellenplatz 14 nach wie vor mitten im Abstiegskampf.

tk/to (sid, dpa)

Source Article from http://www.dw.com/de/schmidt-nicht-mehr-wolfsburg-trainer/a-42648070?maca=de-rss-de-all-1119-rdf