Nadal erreicht French-Open-Achtelfinale

Sandplatzkönig Rafael Nadal bleibt bei seiner Mission Titelverteidigung ohne Satzverlust und steht im Achtelfinale der French Open. Der topgesetzte Spanier besiegte in der dritten Runde den ungesetzten Argentinier Leonardo Mayer mit 6:2, 7:5 und 6:2. Nach 2:17 Stunden verwandelte der 13-malige Grand-Slam-Champion, der als Rekordsieger in Paris bislang achtmal triumphiert hat, seinen ersten Matchball. Von seinen insgesamt 63 Spielen in Roland Garros seit 2005 hat der Linkshänder nur eins verloren – 2009 im Achtelfinale gegen den Schweden Robin Söderling.

Im Match um den Sprung ins Viertelfinale trifft Nadal am Montag (02.06.2014) auf den Weltranglisten-83. Dusan Lajovic aus Serbien, der sich mit 6:4, 7:5 und 6:3 gegen den US-Amerikaner Jack Sock durchsetzte. Sollte Nadal seinen neunten French-Open-Titel gewinnen, hätte er den nächsten Rekord in Reichweite. Es wäre sein 45. Sandplatztitel im Einzel. Nur der Argentinier Guillermo Vilas (46 Titel) steht in dieser Statistik noch knapp noch vor dem Spanier.

Vorjahresfinalist Ferrer weiter

Auch der letztjährige Finalist David Ferrer sicherte sich erneut einen Platz im Achtelfinale. Der Weltranglisten-Fünfte aus Spanien besiegte den Südtiroler Andreas Seppi mit 6:2, 7:6 (7:2) und 6:3. Ferrer trifft am Montag auf den Südafrikaner Kevin Anderson, der von der Aufgabe des Kroaten Ivo Karlovic wegen Rückenproblemen profitierte.

Kvitova und Ivanovic draußen

Bei den Damen setzte sich Favoritensterben in Paris auch am siebten Turniertag fort und hat längst historische Dimensionen erreicht. Nach dem Drittrunden-Aus der Weltranglistensechsten Petra Kvitova aus Tschechien gegen die Russin Swetlana Kusnezowa sind vor dem Achtelfinale bereits fünf der ersten zehn gesetzten Spielerinnen ausgeschieden. Die einstige Wimbledonsiegerin Kvitova musste sich der 28-jährigen Kusnezowa mit 7:6, 1:6 und 7:9 geschlagen geben.

Auch die ehemalige Paris-Siegerin Ana Ivanovic aus Serbien erlebte eine böse Überraschung. Die Weltranglistenzwölfte unterlag der Tschechin Lucie Safarova mit 3:6 und 3:6. Ivanovic hatte 2008 in Roland Garros triumphiert und war zuletzt als eine der Mitfavoritinnen gehandelt worden.

Source Article from http://www.dw.de/nadal-erreicht-french-open-achtelfinale/a-17674626?maca=de-rss-de-all-1119-rdf