Asian Cup: Iran, Irak und Saudi-Arabien im Achtelfinale

Nach dem 5:0-Auftakterfolg gegen Jemen hat Iran jetzt mit 2:0 (1:0) gegen Vietnam nachgelegt. Damit ist der Einzug ins Achtelfinale sicher. Torschütze Sardar Azmoun ließ den Ball gleich zweimal im Netz zappeln. In der ersten Halbzeit brachte der Stürmer das Team von Trainer Carlos Queiroz in der 38. Minute per Kopfball in Führung und legte dann in der 69. Minute nach. Damit steht Iran mit sechs Punkten in der Gruppe D vorn. Für Vietnam ist ein Weiterkommen nach der zweiten Niederlage fast nicht mehr möglich.

Iran zeigte sich von Beginn an als stärkere Mannschaft mit mehr Ballbesitz und der ersten großen Chance von Vahid Amiri in der elften Minute. Vietnam hingegen fehlte es an Durchschlagskraft. Die Mannschaft präsentierte sich vor allem in der ersten Halbzeit schwach im Angriff. In der zweiten Hälfte hätte Vietnam nachlegen können und für ein Weiterkommen auch müssen. Die Chance zum Ausgleich blieb jedoch liegen: der eingewechselte Nguyen Van Toán passte in der 52. Minute auf Nguyen Công Phuong. Der schoss aus zehn Metern auf den Kasten, kam aber nicht an den iranischen Torhüter Alireza Beiranvand vorbei.

Iran muss im letzten Vorrundenspiel am Mittwoch gegen Irak ran, Vietnam gegen Jemen.

Irak zieht nach

In der zweiten Partie der Gruppe gewann der Irak 3:0 (0:2) gegen den Jemen. Durch zwei frühe Tore von Mohanad Ali Kadhim in der elften Minute und Bashar Resan Bonyan in der 19. Minute und einem Tor in der Nachspielzeit durch Alaa Abbas sicherte sich der Gewinner des Asien-Cups 2007 das Weiterkommen. Jemen hatte bereits die erste Partie des Turniers gegen den Iran mit 0:5 verloren. Dennoch hat die Mannschaft noch eine Chance, als Gruppendritter in die nächste Runde zu kommen.

Novum für Saudi-Arabien

Fußball AFC Asian Cup Libanon - Saudi-Arabien (picture-alliance/dpa/H. Ammar)

Ali Albulayhi und (r) und Torhüter Mohammed Al-Owais bejubeln den ersten Treffer der Saudis

Im dritten Spiel der Gruppe gewann Saudi-Arabien mit 2:0 (1:0) gegen den Libanon. Fahad Al Muwallad traf in der zwölften Minute, Hussain Almoqahwi erhöhte zum Endstand in der 67. Minute. Zum ersten Mal seit 1996 haben die Saudis, die sich im Auftaktspiel gegen Nordkorea durchgesetzt haben, ihre beiden ersten Spiele gewonnen. Damals gewannen sie das Turnier, das ebenfalls in den Emiraten stattfand.

mrl/pgr (sid, dpa)

Source Article from https://www.dw.com/de/asian-cup-iran-irak-und-saudi-arabien-im-achtelfinale/a-47058686