Auslands-Ticker: Eiskalt in den US-Vorwahlkampf

Bei der Präsidentenwahl in den USA im kommenden Jahr wollen immer mehr Demokraten gegen den republikanischen Amtsinhaber Donald Trump antreten. Senatorin Amy Klobuchar erklärte in Minneapolis offiziell ihre Bewerbung um die Kandidatur ihrer Partei – bei minus zehn Grad Celsius.

 

May lehnt Zollunion ab

Im Streit über ihren Brexit-Kurs hat die britische Premierministerin einen Kompromiss-Vorstoß der Opposition zurückgewiesen. Theresa May erteilte der zentralen Forderung von Labour-Chef Jeremy Corbyn nach einer dauerhaften Zollunion mit der EU eine Absage.

 

Orbans “finale Schlacht”

Mit fremden- und EU-feindlichen Tönen hat Ungarns Regierungschef Viktor Orban seine Anhänger auf die Europawahl Ende Mai eingestimmt. Europa habe “erneut den Punkt erreicht, an dem wir unsere ungarische Identität, unser christliches Erbe verteidigen müssen”, sagte Orban in Budapest.

 

Steinmeier besucht Südamerika

Inmitten der Venezuela-Krise bricht Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier an diesem Montag zu einer Reise nach Kolumbien und Ecuador auf. Es ist seine erste Reise nach Südamerika als deutsches Staatsoberhaupt.

 

“Roma” festigt “Oscar”-Favoritenrolle

Mit den beiden wichtigsten Auszeichnungen bei den britischen BAFTA-Filmpreisen hat das Drama “Roma” des mexikanischen Regisseurs Alfonso Cuarón seine Oscar-Favoritenrolle untermauert. Der für den Streamingdienst Netflix produzierte Film wurde als bester Film und für die beste Regie geehrt.

 

Source Article from https://www.dw.com/de/auslands-ticker-eiskalt-in-den-us-vorwahlkampf/a-47453048?maca=de-rss-de-all-1119-rdf