Pariser Kathedrale Notre Dame brennt

In der weltberühmten Pariser Kathedrale Notre Dame ist ein Feuer ausgebrochen. Das bestätigte die Feuerwehr der französischen Hauptstadt. Der Brand sei im Dachboden der frühgotischen Kirche ausgebrochen und gegen 18:50 Uhr entdeckt worden, meldet die Nachrichtenagentur AFP. Bislang sind der Polizei keine Todesopfer bekannt.

An der Kathedrale liefen derzeit aufwändige Renovierungsarbeiten im Umfang von sechs Millionen Euro. Der Sender France 2 berichtete, die Polizei gehe von einem Unfall aus. Die Pariser Bürgermeisterin Anne Hidalgo sprach von einem “furchtbaren Feuer”.

Frankreichs Präsident Macron verschob aufgrund des Feuers kurzfristig eine für den Abend geplante Ausstrahlung der vorab aufgezeichneten Ansprache an die Nation.

Das Gebiet rund um das Wahrzeichen wurde weiträumig abgesperrt, ein größerer Einsatz auf der Seine-Insel Île de la Cité ist laut Agenturen im Gange. Fotos und Videos von Augenzeugen zeigen eine weithin zu sehende Rauchsäule und Flammen. Auf den Amateuraufnahmen ist zu sehen, dass Teile des Dachs und des spitzen Turms über der Mitte des Kirchenschiffs in sich zusammengefallen sind.  

Die Kathedrale zählt zu den zentralen Touristenattraktion in Paris mit Millionen von Besuchern jährlich. Ihre Geschichte reicht bis in die Mitte des 12. Jahrhunderts zurück. Der Bau dauerte mehr als 200 Jahre. Sie inspirierte den französischen Schriftsteller Victor Hugo zu seinem weltberühmten Roman “Der Glöckner von Notre Dame”. Große Teile der Handlung um Quasimodo, Esmeralda und Frollo spielen in der Kathedrale.

ehl/fab (dpa, afp, rtr)

Source Article from https://www.dw.com/de/pariser-kathedrale-notre-dame-brennt/a-48335970?maca=de-rss-de-all-1119-rdf