"Wer in Auschwitz arbeitet, blickt mit größerer Sensibilität auf die Welt"